BannerbildBannerbild

Veranstaltungen

Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

B-Jugend: Revanche geglückt - mit überragender Abwehrarbeit zum verdienten Sieg

16. 12. 2017

Am Samstag den 16.12.2017 empfing die B-Jugendmannschaft des HSV Falkensee 04 zum ersten Rückrundenspiel den in der Oberligatabelle vor uns liegenden HSV Wildau 1950.

 

Da das Hinrundenspiel in Wildau knapp mir 15:16 verloren ging, sollte heute ein Sieg her. Beide Mannschaften hatten letztes Wochenende beim Weihnachtsturnier in Frankfurt den Gegner spielen sehen, ohne direkt aufeinander getroffen zu sein. Wildau war Sieger und unsere Mannschaft belegte den dritten Platz.

So begann die Rückrunde hochemotional und war dann spannend bis zum Schluss.

 

In der Anfangsphase der Partie merkte man bei beiden Teams die Anspannung. Unkonzentriert wurden die ersten Angriffe überschnell abgeschlossen und es kam zu unnötigen Ballverlusten. Da sich schnell zeigte, dass Wildau mit der konsequenten Falkenseer Abwehr Probleme hatte, gingen sie zu einer sehr aggressiven Spielweise über. Die daraus resultierenden zwei Siebenmeter für uns, konnte Ronja sicher verwandeln.

Bis zur 10. Minute waren beide Mannschaften gleich auf (5:4), aber dann hatten die Falkenseer Spielerinnen einen tollen Lauf und konnten sich bis auf 8:4 absetzen. Leider schlichen sich darauf wieder einige Fehler ein und Wildau kam bis zur Pause auf 9:9 heran. Sabine im Tor und die kompakte Falkenseer Abwehr waren einfach super und Wildau hatte immer wieder mit Zeitspiel zu kämpfen. Allerdings lief bei uns im Angriff auch noch nicht wirklich alles rund - da wurden viel zu viele Chancen liegengelassen. Der Erfolgsschlüssel war, dass es unserer Mannschaft über die meiste Zeit gelang, Wildau‘s wichtigste Spielmacherin aus dem Spiel zu nehmen. Dagegen fanden die Gäste kein erfolgreiches Mittel.

 

Die zweite Halbzeit begann wieder ausgeglichen. Keine Seite konnte einen Treffer erzielen, bis Laura Falkensee nach sechs Minuten wieder in Führung brachte. Diese sollte auch bis zum Schluss nicht mehr abgegeben werden. Annika versenkte dann auch noch einen Siebenmeter sicher in das Wildauer Tor und so setzte sich der HSV04 bis zur 10. Minute mit 12:9 ab. Die Wildauer Spielweise wurde zunehmend härte, aber leider nicht immer von den Schiedsrichtern geahndet. So war nacheinander für Marie, Madeleine und Helena verletzungsbedingt das Spiel zu Ende und Wildau kam bis zur 20. Minute bis auf 12:11 heran. Wie aufgewühlt und hektisch diese Phase des Spiels war, zeigte auch, dass unserer Mannschaft ein Wechselfehler unterlief, welcher mit einer 2-Minutenstrafe geahndet wurde. Doch die Falkenseer Spielerinnen wollten unbedingt den Sieg. Sophie gelang dann ein wichtiger Treffer aus dem Rückraum und Angelique hielt einen Siebenmeter der Gäste- das brachte der HSV04-Mannschaft das nötige Selbstvertrauen. Wildau gelang bis zum Schluss kein Treffer mehr und Falkensee stürmte zum verdienten 15:12 Erfolg.

Beide Mannschafte waren heute schnell unterwegs, den Sieg konnte die HSV04-Mannschaft dank der überragenden Abwehrleistung erzielen. Mit mehr Treffsicherheit wären zwar mehr Tore drin gewesen, aber die Torwartleistung und die Verteidigung sind schon eine sichere Bank.

 

Die Einstellung der Mannschaft hat heute von vorn Anfang bis Ende gestimmt. Wenn jetzt noch ein besserer Zug zum Tor kommt und die Laufstärke und Schnelligkeit beibehalten wird, können wir auf eine gute Rückrunde hoffen.

 

Es spielten:

Sabine Leonhardt (TW), Angelique Penquitt (TW), Annika Wendland, Madeleine Jungerberg, Helena Trampel, Laura Gottschlich, Ronja Jänsch, Aliene Leibiger, Marie Protz, Sophie Reineck, Elin Kühn

 

 

Bild zur Meldung: B-Jugend: Revanche geglückt - mit überragender Abwehrarbeit zum verdienten Sieg

NÄCHSTE SPIELE

.

                                           

                        Werde ein Teil von unserem Team!

                                          Wir freuen uns immer über neue Mitglieder!

                                            Bei uns findet jeder sein passendes Team,

                                             ob Handballerin, Trainer/in,

                                              Schiedsrichter/in oder Fan. 

1.Frauen

 

 

 

 

 

 

skoda grau

Rasenbewässerung Mario Thiele

 

 

 

 

Brandthilfe