BannerbildBannerbild

Veranstaltungen

Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

B-Jugend des HSV04 wird Vizechampion bei den „Elbemasters 2018“

26. 05. 2018

Vom 18.-21.05.2018 fanden in Winsen (Luhe) die 18. Elbemasters statt. An dem internationalen Jugendhandballturnier der A-, B- und C-Jugend nahmen 40 Mannschaften aus Litauen, Polen, Niederlande, Niedersachsen, Hamburg, Schleswig-Holstein, Nordrhein-Westfalen, Hessen und auch die B-Jugend des HSV04 als Neuling teil.

 

In unserer Vorrundengruppe trafen wir auf die Vorjahressieger vom der SG Todesfelde/ Leezen und die TSG Offenbach-Bürgel. Gespielt wurden Doppelrunden von jeweils 2x10 Minuten.

 

In unserem Auftaktspiel am Samstag gegen die SG Todesfelde/Leezen klappte fast alles. Zwar lagen wir gleich 0:1 hinten, aber dann drehten die HSV-Spielerinnen richtig auf und führten zur Halbzeit schon mit 6:4. Auch in den zweiten 10 Minuten ließen wir nicht locker und konnten die 1. Partie souverän mit 12:7 gewinnen. Überrascht und glücklich über diesen Sieg, ließ das nun auf mehr hoffen. Allerdings mussten wir erst einmal 5 Stunden auf das Rückspiel warten. Diesmal drehte Todesfelde den Spieß um. Unsere Spielerinnen waren nach der langen Wartezeit völlig von der Rolle und lagen nach 5 Minuten bereits 0:5 hinten. Auch die Umstellungen in der Falkenseer Mannschaft durch Trainerin Katrin Binternagel brachte nur eine bedingte Leistungssteigerung und so ging die Partie mit 6:10 verloren.

 

Im letzten Spiel des Tages trafen die HSV-Spielerinnen dann auf die TSG Offenbach-Bürgel. Die TSG hatte vorher schon mit 7:4 gegen Todesfelde gesiegt. Also war klar, dass es kein Spaziergang werden sollte. Aber die Niederlage hatte die Falkenseer Mannschaft wieder wachgerüttelt. Konzentriert von Anfang an und mit einer starken Sabine im Tor, riefen unsere Spielerinnen noch mal alles ab und besiegten die TSG mit 10:7.

 

Mit zwei Siegen und einer Niederlage in der Tasche genoss unser Team den schönen Abend mit den anderen Mannschaften.

Am Sonntagvormittag waren die letzten Spiele unserer Vorrunde. Zuerst besiegte SG Todesfelde/Leezen die TSG Offenbach-Bürgel.

 

Dann mussten im letzten Gruppenspiel die Spielerinnen des HSV 04 Falkensee auch noch einmal gegen die TSG Offenbach-Bürgel ran. Bürgel bot noch einmal alles auf, so stand es zur Halbzeit 5:5. Die HSV-Spielerinnen hielten aber stark dagegen und konnten immer vorlegen. Am Ende hieß es dann 10:9 für uns und wir waren Gruppensieger mit 6:2 Punkten.

 

Als Gruppenerster hatte das HSV-Team somit bis zum Halbfinale am Abend frei und musste nicht in die Zwischenrunde. Dies gab unseren Spielerinnen die Zeit den Nachmittag im angrenzenden Freizeitbad zu verbringen und sich zu erholen.

 

Dass unsere Vorrundengruppe stark war, zeigte sich in der Zwischenrunde. Sowohl die TSG Offenbach-Bürgel und die SG Todesfelde schafften es ebenfalls ins Halbfinale. Also hieß unser Gegner im Halbfinale wieder TSG Offenbach-Bürgel. Hochmotiviert startete das HSV-Team in die Partie und ließ nichts anbrennen. Stark auf allen Positionen, da hatte die TSG keine Chance. Deutlich und völlig verdient siegte Falkensee mit 9:5 und zog somit ins Finale ein.

Die Spielerinnen von der Bank stürmten nach dem Schlusspfiff auf das Spielfeld und eine überglückliche Mannschaft lag sich mit Trainerin Katrin Binternagel und Betreuerin Grit Protz in den Armen. Schon jetzt konnte gejubelt werden, Silber war sicher! Die Spielerinnen feierten diesen Erfolg und verbrachten noch einmal einen tollen Abend.

Am Montag fanden die Spiele um die dritten Plätze und die Finals statt. Unser Final-Gegner war die JSG Buchberg - amtierender Hessenmeister mit Spielerinnen aus der Auswahlmannschaft des Hessischen Handballverbandes! Das war ein harter Brocken.

Die Partie startete aus Falkenseer Sicht positiv. Schnell gingen wir mit 1:0 in Führung. Aber die JSG konnte immer wieder ihre körperliche und auch spielerische Überlegenheit ins Spiel bringen. Zwar hielten die HSV-Spielerinnen toll dagegen, aber Buchberg konnte bald in Führung gehen. Zur Halbzeit waren unsere Spielerinnen noch mal dran (5:4 für die JSG), jedoch ließ die überragende Torhüterin vom JSG Buchberg (auch eine Auswahlspielerin) dann kaum noch einen Falkenseer Treffer zu.

Am Ende hieß es nach hartem Kampf, aus unserer Sicht etwas unglücklich, 13:6 für die JSG Buchberg. Zwar war das HSV-Team anfänglich enttäuscht, konnte sich dann aber bei der Siegerehrung doch über den tollen 2. Platz und den Pokal freuen.

 

Zufrieden mit dem sehr guten Abschneiden und der starken Mannschaftsleistung, bei dem toll organisierten Turnier zum Saisonabschluss, ging es dann wieder nach Hause.

Die Mannschaft der B- Jugend bedankt sich ganz herzlich beim Trainer- und Betreuerteam mit Katrin Binternagel und Grit Protz und bei allen Eltern und Fans für die tolle Unterstützung in dieser Saison!

Jetzt heißt es, auf dem Erreichten aufbauen und den Schwung mit in die nächste Saison mitnehmen! Viel Erfolg!

 

Es spielten:

Sabine Leonhardt (TW), Annika Wendland, Laura Gottschlich, Pia Strege, Ronja Jänsch, Madeleine Jungerberg, Helena Trampel, Marie Protz, Sophie Reineck, Alicia Troschke, Aliene Leibiger

 

Bild zur Meldung: B-Jugend des HSV04 wird Vizechampion bei den „Elbemasters 2018“

NÄCHSTE SPIELE

.

                                           

                        Werde ein Teil von unserem Team!

                                          Wir freuen uns immer über neue Mitglieder!

                                            Bei uns findet jeder sein passendes Team,

                                             ob Handballerin, Trainer/in,

                                              Schiedsrichter/in oder Fan. 

1.Frauen

 

 

 

 

 

 

skoda grau

Rasenbewässerung Mario Thiele

 

 

 

 

Brandthilfe