BannerbildBannerbild

Veranstaltungen

Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Die 1. Frauen des HSV Falkensee 04 weiterhin auf Erfolgskurs

21. 02. 2016

Am vergangenen Samstag lud die 1. Frauenmannschaft des HSV die Damen des TSV Germania Massen in ihre heimischen Wände der Stadthalle Falkensee ein.


Trotz Abwesenheit des Trainers Enno Röder, dessen Coaching durch Co-Trainerin Katrin Binternagel vertreten wurde, starteten die Falkenseeerinnen dynamisch strategisch in die Partie. Bereits innerhalb der ersten Minuten konnten sie sich einen Vorsprung von 5 Toren (5:0) erkämpfen und präsentierten sich als starke und selbstbewusste Gastgeber. Die Spielerinnen aus Massen taten sich schwer dabei, den Ball ins gegnerische Tor zu versenken. Dies lag neben der gut abgesprochenen Deckung nicht zuletzt an der starken Leistung der Torhüterin Anne Diderich an diesem Spieltag. Vor allem das Konterspiel und clevere Ablagen zum Kreis des HSV konnte sich hier sehen lassen, so dass sich stets eine Führung von mindestens 4 Toren (7:2; 8:4; 11:6) über die erste Halbzeit erstreckte. Die nun unter Druck gesetzten Gäste versuchten schließlich in dynamischen Eins-Eins-Situationen den Abstand nicht zu groß werden zu lassen, was gegen Ende der ersten Hälfte zu einem schweren Sturz auf den Hinterkopf der Spielerin Carolin Käbermann führte – an dieser Stelle wünscht der HSV Falkensee eine gute Besserung! (Halbzeitstand 11:7)

Aufbauende Worte und strategische Anweisungen in der Kabine, sorgten für einen erneuten kraftvollen Start der Falkenseerinnen in die zweite Runde des Spiels. Trotz andauernder Führung ließen sich diese jedoch durch die Nervosität der Gäste anstecken, was sich in gehäuften Zeitstrafen durch zu grobe Aktionen  im Deckungsverhalten widerspiegelte. Dennoch schafften sie es,selbst in doppelter Unterzahl, ihren Vorsprung gut zu verteidigen und sogar weiterhin Tore zu erzielen. Schließlich beruhigte sich die Lage nach dem clever gewähltem Team-Time-Out von Katrin Binternagel und die Damen des HSV Falkensee 04 konnten einen Sieg mit dem Spielstand von 25:17 nach Hause fahren.

 

Es spielten: Anne Diderich, Vivian Hanratty, Gina Gies, Valene Hanratty, Sarah Johnson, Ruby Miketta, Joalina Signert, Melina Schiller, Justin Albrecht, Josefina Ullrich, Eileen Hilber, Lisa Nicolai und Lisa Weichenthal.

 

NÄCHSTE SPIELE

.

                                           

                        Werde ein Teil von unserem Team!

                                          Wir freuen uns immer über neue Mitglieder!

                                            Bei uns findet jeder sein passendes Team,

                                             ob Handballerin, Trainer/in,

                                              Schiedsrichter/in oder Fan. 

1.Frauen

 

 

 

 

 

 

skoda grau

Rasenbewässerung Mario Thiele

 

 

 

 

Brandthilfe