BannerbildBannerbild

Veranstaltungen

Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

1 Punkt für die 1.Frauen des HSV04

13. 10. 2022

Ging es vorige Woche gegen Brandenburg noch knapp zu, war es diesmal noch knapper. Die 1. Frauen vom HSV Falkensee 04 waren zu Gast bei Teltow/Ruhlsdorf und wieder war es ein Spiel auf Augenhöhe.

 

Die erste Halbzeit begann ausgeglichen. Keine der Mannschaften konnte sich nennenswerte Vorteile erspielen. Das erste Tor gehörte den Falkenseerinnen und davon ausgehend wurde immer abwechselnd ein Treffer erzielt. Nach 15 Minuten stand es 7:7.

 

Dann gewannen die Falkenseerinnen für einige Minuten die Überhand und konnten bis zur 21. Spielminute einen Vorsprung von vier Toren herausspielen (7:11). Dies war auch die höchste Führung der Gäste und zwang die Gastgeberinnen zu einem Team Time Out – mit Erfolg: Sie konnten innerhalb der nächsten fünf Minuten den Rückstand wieder ausgleichen (Spielstand 11:11 in der 26. Spielminute). Falkensee musste in dieser Phase des Spiels in Unterzahl spielen. Es gelang ihnen zudem insbesondere kein Zugriff auf den linken Rückraum der Gastgeberinnen. Es gelang Teltow/Ruhlsdorf bis zur Halbzeit, einen Vorsprung zum 15:12 herauszuspielen.

 

Zu Beginn der 2. Halbzeit erhöhten die Gastgeberinnen ihren Vorsprung zunächst auf ein 16:12, dann gelang es den Falkenseerinnen, ihren Rückstand auf zwei Treffer zu verkürzen. Diesem 2-Tore-Rückstand liefen sie dann gut 25 Minuten hinterher. Wie schon im Spiel die Woche zuvor, kam es zu einer heiß umkämpften Schlussphase. Zwischen der 53. und 58. Spielminute kämpften sich die Falkenseerinnen mit einem Dreierpack an Toren wieder zum Unentschieden heran (24:24). Den Rest des Spiels mussten sie in Unterzahl – teilweise sogar in doppelter Unterzahl – verbringen. Somit lagen die Vorteile auf Teltow/Ruhlsdorfer Seite. Mit einer überragenden Parade eine knappe Minute vor Schluss hielt Anne Diderich die Gäste im Spiel und sie konnten sogar nochmal mit einem Treffer vorlegen (25:26, vierzig Sekunden vor Schluss). Zwar reichte es nicht zum Sieg, da die Gastgeberinnen noch den Ausgleich erzielten (Endstand: 26:26), aber aus Falkenseer Sicht fühlt es sich nicht nach einem verlorenen Punkt, sondern nach einem gewonnenen Punkt an. Teltow/Ruhlsdorf war in der Schlussphase dem Sieg deutlich näher als die Falkenseerinnen, die aber nach ihrer Aufholjagd die Nerven bewahrten und sich ihren Punkt sicherten. Selbst Trainer Helmut Roeder war mit dem Punkt zufrieden.

 

Es spielten für den HSV:

Anne Diderich (TW), Vivian Hanratty (TW), Sophie Weidner, Sarah Winter (1), Ruby Kloskowski (4), Nancy Oelke (11/7), Nadine Raschke (1), Annika Bierstedt, Josefina Zimmermann (4), Lisa Wenzel, Lisa Nicolai, Madeline Jungerberg, Laura Schulz (1), Tanja Arlt (4).

 

Bild zur Meldung: 1 Punkt für die 1.Frauen des HSV04

NÄCHSTE SPIELE

.

                                           

                        Werde ein Teil von unserem Team!

                                          Wir freuen uns immer über neue Mitglieder!

                                            Bei uns findet jeder sein passendes Team,

                                             ob Handballerin, Trainer/in,

                                              Schiedsrichter/in oder Fan. 

1.Frauen

 

 

 

 

 

 

skoda grau

Rasenbewässerung Mario Thiele

 

 

 

 

Brandthilfe