BannerbildBannerbild

Veranstaltungen

Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

B-Jugend - Nach tollem Start stark nachgelassen

01. 10. 2017

Am Samstag den 30.09.2017 empfing die B-Jugendmannschaft des HSV Falkensee 04 den Spitzenreiter der Oberliga aus Doberlug-Kirchhain. Nach der unglücklichen Niederlage letzte Woche, wollte das Team um Katrin Binternagel zu Hause zeigen, was in ihnen steckt.

 

Entsprechend hoch motiviert starteten sie in die Partie. Zwar ging der VfB Doberlug-Kirchhain gleich mit dem ersten Angriff in Führung, doch ab dann machte es die HSV-Abwehr und Torhüterin Angelique es den Gästen richtig schwer. Im Angriff lief es meist auch rund und mit vielen schönen Kombinationen wurde der VfB ausgespielt und eine 6:4-Führung für Falkensee erkämpft.

 

Leider brach aber dann ab der 15. Minute der Spielfluss des HSV plötzlich ein. Zu viele Fehler auf Seiten von Falkensee führten zum Ballverlust und brachten den Gegner ins Spiel. Dieser nutzte seine Chancen und zog davon. Die HSV-Spielerinnen wurden immer hektischer- übereilte Abschlüsse am Tor halfen da natürlich auch nicht weiter. So ging es beim Stand von 7:11 in die Pause.

 

In der 2. Halbzeit fand die HSV-Sieben leider nicht zu ihrer anfänglichen Stärke zurück. Doberlug-Kirchhain ließ jetzt nichts mehr anbrennen. Zwar waren die ersten zehn Minuten noch recht ausgeglichen (35. Minute 10:15), aber insgesamt fanden die Falkenseer Spielrinnen kein Konzept gegen den VfB und reagierten nur statt zu agieren. Einfachste Zuspielfehler und zu weinig Agilität kennzeichneten das HSV-Spiel ab da an. Doberlug nutzte die teilweise recht großen Lücken in der Falkenseer Abwehr gnadenlos aus und beantwortete die halbherzigen Angriffe der Gastgeber mit schnellen Kontern. So ging die Partie deutlich mit 15:26 verloren.

 

Zu viele technische Fehler und Fehlwürfe, gepaart mit Pech im Abschluss ließen heute kein anderes Ergebnis zu. Die HSV-Spielerinnen blieben heute über weite Phasen klar unter ihren spielerischen Möglichkeiten. Da bleibt nur abhaken, Kopf hoch und sich auf den nächsten Gegner konzentrieren.

 

Es spielten:

Angelique Penquitt (TW), Hannah Waldburger (TW), Alicia Troschke, Marie Käding, Ronja Jänsch, Laura Gottschlich, Madeleine Jungerberg, Annika Wendland, Alexandra Röding, Helena Trampel, Hannah Rugenstein, Marie Protz, Pia Strege, Aliene Leibiger

 

 

NÄCHSTE SPIELE

.

                                           

                        Werde ein Teil von unserem Team!

                                          Wir freuen uns immer über neue Mitglieder!

                                            Bei uns findet jeder sein passendes Team,

                                             ob Handballerin, Trainer/in,

                                              Schiedsrichter/in oder Fan. 

1.Frauen

 

 

 

 

 

 

skoda grau

Rasenbewässerung Mario Thiele

 

 

 

 

Brandthilfe