BannerbildBannerbild

Veranstaltungen

Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

1. Frauen - Knappe Niederlage in Doberlug-Kirchhain

13. 03. 2018

Die 1.Frauenmannschaft des HSV 04 verlor beim Spitzenreiter Doberlug-Kirchhain mit 21 : 22. Diese Niederlage ist um so bitterer, weil wir ab der 10. Minute ständig mit 1 oder 2 Toren in Führung lagen.

 

Unsere Mannschaft hatte sich gut auf den starken Rückraum der Gastgeberinnen eingestellt, so daß sie nicht wie gewohnt zu Torerfolgen kamen.

 

Schon mit Beginn der 2. Halbzeit wurden wir durch die Schiedsrichterinnen permanent benachteiligt. Trotzdem lagen wir bis zur 48. Minute mit 2 Toren vorn, weil klug Chancen herausgespielt wurden und L. Lipka durch ihre Fernwurftore uns in Front hielt. Laura hatte bis dahin bereits zwei 2 Minutenstrafen, von denen die zweite in der 41 Minute bereits sehr zweifelhaft war. In dieser 48. Minute mußte Laura mit in die Deckung zurück und bekam bei einer harmlosen Deckungsaktion ihre 3. Zeitstrafe und damit die „ Rote Karte „.

 

Da wir nur mit 8 Feldspielerinnen angereist waren, mußten die anderen Spielerinnen um so mehr kämpfen. Das taten sie auch. Wir konnten aber nicht verhindern, daß Doberlug in der 54. Minute mit 22 : 21 in Führung ging. Unsere Spielrinnen kämpften um den Ausgleich, aber in den letzten 4 Minuten erhielten wir 3 Zeitstrafen, davon 2 in den letzten 2 Minuten, so daß wir mit 4 Feldspielerinnen das Spiel beenden mußten. Selbst in dieser Dezimierung konnten wir Tore der Doberluger Mannschaft verhindern, aber auch uns gelang der Ausgleich nicht mehr.

 

Es spielten: A. Diderich, V. Hanratty, L. Lipka 7 Tore, N. Jungerberg 3, J. Eberbeck 3, J. Zimmermann 2, N. Raschke 2, R. Miketta 2, L. Nicolai 1, T. Arlt 1

 

Bericht vom Trainer Helmut "Enno" Röder

 

NÄCHSTE SPIELE

.

                                           

                        Werde ein Teil von unserem Team!

                                          Wir freuen uns immer über neue Mitglieder!

                                            Bei uns findet jeder sein passendes Team,

                                             ob Handballerin, Trainer/in,

                                              Schiedsrichter/in oder Fan. 

1.Frauen

 

 

 

 

 

 

skoda grau

Rasenbewässerung Mario Thiele

 

 

 

 

Brandthilfe